Wer gut reden kann, kann gemeinsam mit anderen viel bewegen. Ob in der Schule, in der Familie, unter Freunden oder im Verein: Wo Menschen gemeinsam überlegen, welche Lösung die beste ist, kommt es darauf an, dass jeder seinen Standpunkt gut einbringen und sich mit anderen austauschen kann.

Jugend debattiert ist wie Breitensport: Fitness für alle! Eine Unterrichtsreihe ab Klasse 8, in der man lernt, sicher und überzeugend aufzutreten. Die Übungen helfen dabei, die eigene Meinung zu sagen und Position zu beziehen, auf andere einzugehen und gemeinsam über interessante Themen nachzudenken. Jugend debattiert zeigt, wie wichtig es ist, politisch mitzureden. Deshalb setzen wir uns mit Fragen auseinander, die viele Menschen in der Gesellschaft betreffen.

Jugend debattiert ist bei uns am Schlossgymnasium auch eine Arbeitsgemeinschaft ab Klasse 5, wo die Freude am fairen Meinungsstreit begeistert gelebt wird. Sie lernen zudem, strukturiert zu reden und auf überraschende Interventionen anderer Gesprächsteilnehmerinnen und -teilnehmer einzugehen. Das gibt ihnen Sicherheit für Referate, für die Mitarbeit in schulischen Gremien oder für im Parlament von Schlopolis. Da die AG offen für alle Schülerinnen und Schüler ist, von der 5. bis zur 13. Klasse, lernen die Jüngeren, sich gegen Ältere zu behaupten und schauen sich zugleich manche Argumentationstechniken von diesen ab. Dadurch werden sie ohne jeden Zwang an gesellschaftlich relevante Themen herangeführt. So waren es Unterstufenschüler, die vor ein paar Jahren einmal das Thema „Steuerbefreiung für Hotelliers“ diskutieren wollten.

Jugend debattiert ist wie Spitzensport: Ein bundesweiter Wettbewerb, an dem die „Fittesten“ teilnehmen können. Wer die AG besucht oder die Unterrichtsreihe durchlaufen hat, kann sich für die Teilnahme qualifizieren. Angefangen auf der Schulebene, weitergeführt auf der Regional- und Landesebene und schließlich auf der Bundesebene winkt als Preis ein Rhetorik-Training mit professionellen Trainern bzw. die Aufnahme in den Alumni-Club.

Mitmachen lohnt sich! Denn Jugend debattiert ist mehr als nur ein Wettbewerb. Es ist gelebte Demokratie. Und unsere Gesellschaft braucht gute Demokraten. Jugend debattiert steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird getragen von der Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, der Stiftung Mercator und der Heinz Nixdorf Stiftung zusammen mit den Kultusministerien, der Kultusministerkonferenz und den Parlamenten der Länder.“

Aktuelles

Mainzer Gymnasiast Henning Locher debattiert im Europafinale/ Bundesweit erster Platz

Bildquelle: plasticseurope.de/informationszentrum/pressezentrum/presseinformationen-2017/eydc-endausscheid-neuss-jugendliche-debattierten-engagiert-uber-zukunft-petrochemie-und-kunststoff.aspx MAINZ – 06.05.2017- Man kann im wahrsten Sinn des Wortes sagen, dass er nicht auf den Mund gefallen ist: Schüler Henning Locher vom Schlossgymnasium hat beim bundesweiten Debattierwettbewerb den ersten Platz belegt. Bei … Read More

0 comments

Februar 2015: Schulsieger Jugend debattiert ermittelt

Kristina Gasthofer (Jgst. 11) und Vincent Klippel (Jgst. 12) sind unsere diesjährigen Schulsieger des Wettbewerbs „Jugend debattiert“. In einer spannenden Debatte bewiesen sie ihr Können und überzeugten die Schülerjury. Nach einem Schulsiegertraining, das sie gemeinsam … Read More

0 comments

Landeswettbewerb „Jugend debattiert“

Henning Locher ist Landessieger im Debattierwettbeweb 2016.  Hier finden Sie die Aufzeichnung der Beiträge der Endrunde.

0 comments