Trendsport – Headis sowie weitere Funsportarten

Der Funsport Headis (Kopfballtischtennis) ist eine Mischung aus Tischtennis und dem Kopfball des Fußballs.

Hier sehen sie ein paar Fotos aus dem Projekt

Foto2
Foto1
Foto3
previous arrow
next arrow

Hintergrundinformationen zu Headis

Der Funsport Headis wird an einem herkömmlichen Tischtennistisch gespielt, wobei der Ball nur mit dem Kopf berührt werden darf. Daher verbindet Headis das Kopfballspiel des Fußballs, die taktischen Elemente des Tennis sowie die Beinarbeit des Tischtennis miteinander.

Geschichte:

Die Sportart Headis oder auch Kopfballtischtennis genannt, wurde 2006 vom damaligen Saarbrücker Sportstudenten René Wegner in der Waschmühle, einem Freibad in Kaiserslautern, erfunden. Da der Fußballplatz belegt war, die Tischtennisplatte aber frei, fing man an, den Ball nur mit dem Kopf über das Netz zu spielen. Mittlerweile gibt es Turniere mit internationalen Teilnehmern, Welt- und Europameisterschaften  und die Zahl der aktiven Spieler wird auf 80.000 geschätzt. Nach der Aufnahme von Headis ins Programm des Hochschulsports der Universität des Saarlandes in Saarbrücken 2008 breitete sich die Sportart in Deutschland aus. Über verschiedene Fernsehpräsenzen, u. a. bei TV total und virale Erfolge im Internet hat der Sport seine Popularität in den letzten Jahren gesteigert.

Spielprinzip und Regeln:

An einem Tischtennistisch treten zwei Spieler gegeneinander an. Der Ball darf nur mit dem Kopf gespielt werden. Gespielt wird mit einem 100 Gramm schweren, speziellen Gummiball (Headisball), der einen Umfang von 50 cm hat. Das Berühren der Platte mit allen Körperteilen ist erlaubt. Die Direktabnahme des Balles während eines Ballwechsels ist ebenfalls erlaubt (Volleykopfball). Nach jedem gespielten Ball muss ein Körperteil den Boden berühren. Damit soll verhindert werden, dass die Spieler auf der Platte liegen bleiben und weiterspielen. Offiziell werden zwei Gewinnsätze gespielt. Ein Satz ist entschieden, wenn ein Spieler 11 Punkte erreicht hat. Haben beide Spieler 10 Punkte erreicht, gewinnt derjenige, der zuerst mit zwei Punkten führt.

Zum Schluss findet sehen hier ein paar Videos aus diesem Projekt

Quellen:

Headis – Wikipedia

Der Funsport Headis ( Kopfballtischtennis) ist eine Mischung aus Tischtennis und dem Kopfball des Fußballs. Da an einem herkömmlichen Tischtennistisch gespielt wird, der Ball aber nur mit dem Kopf berührt werden darf, verbindet Headis das Kopfballspiel des Fußballs, die taktischen Elemente des Tennis sowie die Beinarbeit des Tischtennis miteinander.

Home * HEADIS

Die offizielle Headis Website bietet Infos zu den Headis-Turnieren, die Headis Weltrangliste, Headis Videos, also einfach alles rund um die Trendsportart!

 

Autor: Dzhem Osman