Das Sommerkonzert 2017 der Ensembles und Solisten des Gymnasiums zum Kurfürstlichen Schloss
Summertime – Schöne neue Welt

Nach der Begrüßungsveranstaltung der neuen 5. Klassen am Nachmittag im Forstersaal des Kurfürstlichen Schlosses öffneten sich ab 19:00 Uhr die hohen zweiflügligen Türen erneut, um neugierigen Eltern, Lehrern, Schülerinnen und Schülern des Schlossgymnasiums ein abwechslungsreiches musikalisches Programm zu präsentieren.

Unser Programm – Erster Teil

Um halb acht eröffnete das Orchester unter der Leitung von Rochus Holewik unseren musikalischen Abend mit Charpentiers „Prelude“ und zog die Aufmerksamkeit des Publikums mit dieser festlichen Melodie sofort in seinen Bann, sodass unsere Direktorin Frau Ding anschließend alle Musikliebhaber im Forstersaal begrüßn konnte. Mit Energie und Leichtigkeit spielte das Orchester Händels „La Réjouissance“ aus der „Feuerwerksmusik“. Aus Dvořáks melancholischen Largo der 9. Sinfonie führten Herr Holewik und das Orchester gekonnt das Publikum in das Reich der Piraten mit den bekannten Melodien aus dem Hollywood-Blockbuster Fluch der Karibik.

Das Orchester – Dirigent: R. Hoelwik

Die Pianistin des Orchesters Anna Rizzi aus der 6. Klasse zeigte im Anschluss ihre hervorragende Fingerfertigkeit und Musikalität an Debussys „Doctor Gradus ad Parnassum“. Wie kleine Perlen an der Schnur glitten die Töne wellenartig aus dem Klavier an unsere Ohren.

Der wirklich kleine Chor unter der Leitung von Burkhard Knipping mit Sängern und Sängerinnen ausschließlich aus der 5b überzeugten mit ihren Stimmen und boten dem Publikum das „Shalalala“ an und sangen, wie es ist, wenn Schüler den Erwachsenen etwas beibringen. Zusammen mit dem großen Chor wurde „Alles nur geklaut“ von den Prinzen geschmettert.

Der große Chor mit B. Knipping

Darauf folgte eine kleine Überraschung. Yüsra Tabak aus der 9. Klasse, unsere Zweitplatzierte im Schlopolis2.0-Gesangswettbewerb 2015/16 sang an diesem Abend mit ihrer warmen vollen Stimme „A Story of my Life“ von One Direction.

Vor der Pause übernahm die Vorband unter der Leitung von Harald Zerbe das musikalische Zepter. Zusammen mit der Band fragte man sich, was man mit einem betrunkenen Seemann anstellen sollte. Nach Harald Zerbes Motto zeigten die Jungs und Mädels Balus Gemütlichkeitssong. Im Saxo emotions groovten die Jungs am Schlagzeug und an den Percussion sehr überzeugend, sodass sich die restliche Band sichtlich gelassen in das rhythmische Gefüge hineinlegen konnte.

Das Programm – Zweiter Teil

Nach einer Pause, in der zufälligerweise der Förderverein noch vom Nachmittag seine Brezeln an den Mann bzw. Frau bringen konnte, standen die Schlossle(h)rchen auf der Bühne. Mit Harald Zerbe am Klavier präsentierten sie Andrew Llyod Webbers Komposition „Don’t know how to love him“ aus dem Musical Jesus Christ Superstar. Sehr überzeugend gesungen war auch Bette Middlers bekannter Song „From a distance“.

Während der Probenfahrt nach Bacharach werden nicht nur an den Feinheiten der Stücke gefeilt, sondern unsere Musiker gestalten auch einen Bunten Abend, an dem kleine Sketche, Spiele, Fragerunden und kleine musikalische Darbietungen präsentiert werden, die dem Publikum nicht vorenthalten werden sollten, sodass zuerst Caroline Berg am Klavier und Annelie Bauer am Schlagzeug mit dem Stück „Implicit Demand for Proof“ von der Band Twenty One Pilots auftraten und als zweites die beiden Sängerinnen Lillie Holzhäuser und Luisa Schmitz mit Malte Meuser an der Gitarre Jessie J’s „Price Tag“ selbstbewusst auf der Bühne interpretierten.

Der große Chor mit Sängern und Sängerinnen aus der Mittel-und Oberstufe brachte das Publikum mit einem norwegischen Gospel „Come let us sing“ zum Mitklatschen und Grooven. Mit dem Song „Hollywood Hills“ wurde ein Ohrwurm der finnischen Band Sunrise Avenue mehrstimmig vorgetragen. „Vois sur ton chemin“ , ein französiches Lied aus dem Film Die Kinder des Monsieur Mathieu, löste bei dem Chorleiter Burkhard Knipping nach eigener Aussage eine Gänsehaut während der Probenfahrt aus, sodass man vermuten darf, dass dieser Effekt ebenso im Publikum zu spüren war. Im vorletzten Song des Chors war das Publikum gefordert bei Pinks „So What“ mitzusingen und zu rocken. Jeder konnte die Energie des Nananana-Riffs fühlen. Zum Schluss zeigten die fünf Jungs, Merdijan, Til, Robin, David und Jakob zusammen mit dem Chor und einer kleinen Band Culcha Candelas Hit „Schöne neue Welt“.

Darauf folgte die Lehrerband mit zwei neuen Mitgliedern, unserem Kollegen René Rötzer an der akustischen Gitarre und unserem FSJler Marius mit einer Stimme, die jeden sofort in den Bann gezogen hat. In „Let it rain“ von Amanda Marshall präsentierte Marina Lawall ihre druckvolle Stimme und zog sich als Background im Oasis Klassiker „Wonderwall“ zurück.

Die Lehrerband

 

Die Schülerband Castle Rock mit der Solistin Anna Kramer rockte danach mit „Eye of the Tiger“ den Forstersaal und alle hoffen, dass wir davon noch mehr hören werden.

Zum Abschluss des Abends betrat die Big Band die Bühne und präsentierte unter der Leitung von Harald Zerbe „Peter Gunn“, eine Titelmelodie aus einer 60er Jahre Krimiserie, die auch von den Blues Brothers übernommen wurde. Mit dem Klassiker „Summertime“ von George Gershwin überzeugten die Musiker mit rhythmischen Wechseln und einer klaren Melodie. Pharrell Williams bekannter Hit „Happy“, der vor einigen Jahren wochenlang in den Radios hoch und runter gespielt wurde, war das letzte Stück der Big Band und brachte alle zum Mitwippen und Klatschen.

Ungefähr um 22:20 Uhr verklangen die letzten Töne der Melodie und Harmonie des Irischen Segens „Möge die Straße uns zusammenführen“ und rundeten das Sommerkonzert 2017 traditionell mit einem gemeinsamen Singen ab. Ein sichtlich zufriedenes Publikum applaudierten den verschiedenen Ensembles, Musikern und der Technik-AG unserer Schule zu und verließen den Saal nicht ohne eine kleine Spende oder den Musikern ein Dankeschön und ein Lob für den wunderbaren Abend auszusprechen. Wir freuen uns auf das nächste Konzert!

Burkhard Knipping

Dank der Schulleiterin an die Akteure des Abends

Aktuelles aus dem Fachbereich

Das Sommerkonzert 2017 der Ensembles und Solisten des Gymnasiums zum Kurfürstlichen Schloss

Summertime – Schöne neue Welt Nach der Begrüßungsveranstaltung der neuen 5. Klassen am Nachmittag im Forstersaal des Kurfürstlichen Schlosses öffneten sich ab 19:00 Uhr die hohen zweiflügligen Türen erneut, um neugierigen Eltern, Lehrern, Schülerinnen und … Read More

0 comments

3.5.17
1. Kammermusikabend
am Schloss!

Am Mittwoch, dem 3. Mai 2017 findet an unserem Gymnasium eine Premiere statt. Zum ersten Mal wird sich, um 19.00h, der Vorhang der Aula speziell für Solisten, kleine Ensembles und Klassenmusik öffnen. Dieses zusätzliche Angebot … Read More

0 comments

Traditionelles Sommerkonzert 2016: Vielseitige Begabungen am Schlossgymnasium

Konzert schlägt Bogen von Romantik bis zu Pop und Filmmusik Ein voller Erfolg war das diesjährige Sommer- und gleichzeitig Schuljahres-Abschlusskonzert des Schlossgymnasiums im Forstersaal des „Kurfürstlichen“ – organisiert von Schulleiterin Karin Ding gemeinsam mit den … Read More

0 comments