Seit 2013 führt das Schlossgymnasium das Gütesiegel "MINT-freundliche Schule" und ist damit eine von 1300 zertifizierten Schulen unter den 16 000 allgemeinbildenden Schulen deutschlandweit. Die Zertifizierung wurde 2016 erneuert, so dass die Schule das Gütesiegel nun bis 2019 führen darf. Die Auszeichnung wird von der Initiative MINT-Zukunft schaffen vergeben, die wiederum von Stiftungen wie der Robert-Bosch-Stiftung, der Telekom-Stiftung sowie Verbänden und Unternehmen getragen wird. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.Mit dem Gütesiegel sind die vielfältigen Anstrengungen der Schule in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gewürdigt worden.

Gelobt wurde das sinnvolle Gesamtkonzept aus verstärktem MINT-Unterricht (auch Unterricht in halben Klassen), vielfältigen Zusatzangeboten wie Exkursionen, Wettbewerben und Förderung begabter Schüler, sowie einer in den letzten Jahren verstärkten Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft. Das Gütesiegel stellt einerseits eine Anerkennung erfolgreicher Arbeit dar, ist andererseits aber auch Verpflichtung, erreichte Standards zu halten, da in drei Jahren eine Neuzertifizierung nötig ist. Von den vielfältigen ideellen wie materiellen Unterstützungsangeboten, die die Initiative den ausgezeichneten Schulen unterbreitet, erhofft sich das Schlossgymnasium anregende Impulse für die mathematisch-naturwissenschaftliche Arbeit.

Tjeerd Frank


Weitere Informationen zu „MINT-Zukunft schaffen!“