„Schlopolis-Lebt! 2018“ Preisträger fliegen über Mainz

Der diesjährige „Schlopolis-Lebt!“ Preis wurde acht Schülerinnen und Schülern des Schlossgymnasiums für ihr besonderes Engagement für die Schulgemeinschaft verliehen.

Charlotte Batzer, Rubin Hagels, Hatice Güvenc und Olida Celik wurden für ihr AIDS-Projekt im Herbst 2017 ausgezeichnet.

Sven Bogs, Henrik Hoffmann, Niko Schäfer und Anna-Sophie Stritter erhielten den Preis für die Initiierung und Vorbereitung der Projektwoche „Eine Welt Schule“, die vor den Sommerferien 2018 stattfinden sollte. Das groß angelegte Projekt, in das alle Schülerinnen und Schüler eingebunden werden sollten, konnte letztlich nicht durchgeführt werden, weil für etwa 20% der Schüler keine Kursangebote zustande kamen. Die ausgiebige Planung wird jedoch in diesem Jahr fortgesetzt und das Projekt im Schuljahr 2018/19 wieder aufgenommen.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der „Lob und Dank Feier“ am 30.6.2018 statt, so dass sich alle Beteiligten den ganzen Sommer über auf den im Preis enthaltenen Segelflug über Mainz freuen konnten.

Am 1.9.2018 trafen sich die Preisträger und die Mitglieder des Arbeitskreises Sozialkompetenz des Schulelternbeirates am Finther Flughafen. Die Aufregung war groß, doch der routinierte Pilot, Segelfluglehrer und SEB-Mitglied Dr. Thomas Heine sowie Simon Weil (ehemaliger Schlossschüler) brachten alle Teilnehmer gut in die Luft und wieder auf den Boden. Bei strahlendem Sonnenschein und guter Sicht waren die Flüge über Mainz spektakulär und ein großartiges Highlight zum Schuljahresbeginn. Die Eltern vom SEB hatten für ein leckeres Picknick auf dem Flugfeld gesorgt und zum Abschluss gab es noch einen Umtrunk im Tower One. Es war ein toller Tag, der sich für alle nochmal richtig wie Urlaub anfühlte.

previous arrow
next arrow
Slider
Finanziert wird der Preis bereits seit einigen Jahren als Unternehmensspende von einem Betrieb aus der Elternschaft

 

Genauere Informationen über den „Schlopolis-Lebt!“ Preis

Der „Schlopolis-Lebt!“ Preis wird jährlich vom Schulelternbeirat (SEB) an Schülerinnen und Schüler des Schlossgymnasiums verliehen, die aus Eigeninitiative besonderes Engagement für die Schulgemeinschaft gezeigt (haben) und die Zusammenarbeit untereinander gefördert haben. Alle diese Kriterien trafen in besonderem Maße auf die diesjährigen Organisatoren des AIDS-Projektes und der „Eine Welt Schule“ zu.

Schlopolis-Lebt!“-Preisträger

2011/12 Entwicklung der ersten Schul-App Yannik Winter
2012/13 Jahrbuch-AG: 1. Jahrbuch des Schlossgymnasiums Azize Karabulut, Vivian Fischer, Nina Kurz, Nicole Müller, Johanna Reh, Esther Schmidt, Lea Rau
2013/14 Umwelt-AG: Neues Abfallkonzept und Mülltrennung für Klassenräume Nathalie Anagnostou, Humaira Aslam, Mariam Goumaa, Markus Hempfling, Sven Hofmann, Naciye Ilhan, Reinhold Klein, Serafina Klös, Daniel Kreußer, Thuy An Nguyen, Meyram Zergane
2014/15 Sozialpolitische Tage: Besuch von Schülergruppen in sozialen Einrichtungen, Podiumsdiskussion zu Sterbehilfe und Einheitsschule Clara Hoffmann, Mayank Sharma, Eda Duran, Henning Locher, Mathias Hempfling, Jann Köster, Kathrin Schmitz, Adrian Poot-Habisrittinger
2015/16 Schlosspatenprojekt – Integration junger Flüchtlinge: „Jugendliche sollen unter Jugendlichen sein“ Mayank Sharma, Clara Hoffmann, Nora Schwarz, Rebekka Franz, Rahel Böhmer, Eda Duran, Lisa Shah
2015/16 Schule als Staat – Schlopolis 2.0 Adrian Poot-Habisrittinger, Jann Köster, Kathrin Schmitz, Eda Duran, Christina Müller, Lejla Lukac, Mubeen Moin, Milena Reineke, Andreas Gruschkus, Lisa Lehmann, Gernot Siehr
2016/17 Kompetenzen-Workshops für die Oberstufe und 10. Klassen: Finanzen & Steuern, Bewerbung, Selbstsicheres Auftreten, Selbstorganisation, Erste Hilfe u.v.a.m. Neil Bogs, Nicole Müller, Jann Köster, Nicolai Luft, Jan-Tobias Freier, Lisa Shah, Henrik Hoffmann, Laurena Bender
2017/18 Planung der Projektwoche:
„Eine-Welt-Schule“: Alles, was Menschen verbindet und kulturelle Grenzen überwindet
Sven Bogs, Henrik Hoffmann, Anna-Sophie Stritter, Niko Schäfer
2017/18 AIDS-Projekt , Information am Welt AIDS-Tag für alle Schüler und Schülerinnen
Detailinformationen und Diskussionen unter Mithilfe der AIDS-Hilfe Mainz e.V. und der Fachschaft Religion für die Jahrgangstufen 10 und 11.
Charlotte Batzer, Rubin Hagels, Hatice Güvenc und Olida Celik
Die Ausschreibung und die Verleihung des „Schlopolis-Lebt!“ Preises soll alle Schülerinnen und Schüler dazu aufrufen, sich für die Gemeinschaft zu engagieren und ihre besonderen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Schüler, die sich um den Preis bewerben möchten, müssen ihr Projekt in der 1. Schulwoche nach den Osterferien im April beim SEB einreichen
(Kontakt und nähere Infos: Ulrike Kolbus oder Ursula Bender,  Arbeitskreis Sozialkompetenz des SEB, mail: uk@cobra-emotions.de oder über das Schulsekretariat.)

Finanziert wird der Preis bereits seit einigen Jahren als Unternehmensspende von einem Betrieb aus der Elternschaft.

Der „Schlopolis-Lebt!“ Preis wurde 2011 ins Leben gerufen, um den Geist des ersten Schlopolisprojekts lebendig zu halten und die Schulgemeinschaft daran zu erinnern, dass Gesellschaft nur durch das Engagement des Einzelnen funktioniert.

Das Schlopolisprojekt hat bisher zweimal am Schloss-Gymnasium stattgefunden. Schule als Staat ist ein Planspiel, welches seit über 20 Jahren bundesweit an weiterführenden Schulen durchgeführt wird.

Das Schloss-Gymnasium Mainz ist bisher die einzige Schule in Rheinland Pfalz, die sich diesem Großprojekt gestellt hat. Jede Schule erarbeitet ihr eigenes Konzept für Planung und Durchführung. Regierungsform, Staatsname und Symbole, Verfassung, Staatsorgane, Wirtschaftskreislauf mit Währung, Betrieben und Steuersystem werden entworfen, Wahlen durchgeführt und der Staat für drei Tage an der Schule ins Leben gerufen.

Das ist politische Bildung, Sozialkunde, Betriebswirtschaft, Kunst und Kultur zum Miterleben – Schule einmal ganz anders. Wegen der großen Begeisterung für dieses sozialpolitische Experiment stehen die Planer von Schlopolis 3.0 bereits in den Startlöchern. Wir wünschen viel Erfolg!