„Ein Gelehrter in seinem Laboratorium ist nicht nur ein Techniker, er steht auch vor den Naturgesetzen wie ein Kind vor der Märchenwelt.“ (Marie Curie)

Die Schülerinnen und Schüler die Gesetze der unbelebten Natur verstehen zu lehren und gleichzeitig ihr Staunen zu bewahren, darum bemüht sich die Fachschaft Physik des Schlossgymnasiums: Herr Davis, Herr Dr. Drakoudis, Herr Dröscher, Herr Frank, Herr Jacob, Herr Niendorf, Herr Saul, Frau Dr. Schön, Herr Schreiber, Frau Stöver, Herr Vogl, Herr Walter, Frau Wolf – oben ein Teil der Fachschaft im Wärmebild.

Schülerexperimente machen einen guten Teil des Unterrichts aus. Die Schule verfügt dafür über eine gute Ausstattung mit modernen Schülerübungskästen. In der Jahrgangsstufe 9 wird ein Halbjahr lang in Halbklassen unterrichtet. Die kleineren Lerngruppen fördern eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Unterrichtsstoff und erleichtern Schülerexperimente.

Unterrichtsthemen in der Sekundarstufe 1

  • Jahrgangsstufe 8: Akustische Phänomene, Optische Phänomene an Grenzflächen, Thermische Ausdehnung in Experiment und Modell, Dynamische Phänomene
  • Jahrgangsstufe 9: Atombau und ionisierende Strahlung, Spannung und Induktion, Kosmos und Forschung, Wärmetransporte und ihre Beeinflussung
  • Jahrgangsstufe 10: Gesetzmäßigkeiten im elektrischen Stromkreis, Energiebilanzen und Wirkungsgrade, Sensoren im Alltag, Praxis und Forschung

Physik in der Oberstufe

Physik wird in der Oberstufe in Grund- und Leistungskursen unterrichtet. Der MINT-Schwerpunkt des Schlossgymnasiums garantiert, dass in jedem Jahrgang ein Physikleistungskurs eingerichtet wird.

Im Vergleich zur Mittelstufe, in der die Schülerinnen und Schüler vor allem Phänomene beobachten, beschreiben und erklären, zeichnet sich der Oberstufenunterricht durch eine stärkere Betonung quantitativer Methoden aus. Experimentelles Vorgehen und mathematische Beschreibung der Ergebnisse gehen Hand in Hand.

Viele der Themen der Mittelstufe werden auf höherem Niveau aufgegriffen und weiterbearbeitet. Der Unterricht schreitet dann fort von der klassischen zur modernen Physik mit Themen wie Relativitätstheorie, Quantenmechanik, Atom- und Kernphysik.

AG Teilchenphysik

Die AG Teilchenphysik, initiiert und geleitet von unserem Schüler Kaan Sancaktaroglu, bietet interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich auch außerunterrichtlich mit moderner Physik auseinanderzusetzen. Näheres zur AG findet sich auf deren Seite, zu der Sie der folgende Link führt.

Teilchenphysik-AG

DU bist an Teilchenphysik interessiert, gehst bereits in die Oberstufe und möchtest deine Freizeit nutzten, um an spannenden Physik-Vorlesungen teilzunehmen, selber welche zu halten und an Projekten im Bereich der kleinsten Teilchen teilzuhaben? Dann bist Du bei uns genau richtig!

Exkursionen

Der Besuch außerschulischer Lernorte rundet den Unterricht ab und ist fester Bestandteils des Schulprogramms. Beliebte Ziele sind die Experiminta in Frankfurt und das Dynamikum in Pirmasens. Der Oberstufenunterricht profitiert von der Nähe zur Universität Mainz, wo der Forschungsreaktor TRIGA und der Teilchenbeschleuniger MAMI besucht werden können.

Fahrphysik: PKW-Fahrsicherheitstraining

Themen wie Reibung und Zentrifugalkraft sind den Schülerinnen und Schülern aus dem Physikunterricht bekannt. Im Rahmen eines Fahrsicherheitstrainings konnte eine Gruppe von Fahranfängerinnen und -anfängern im Februar 2022 diese Themen im Wortsinne mit dem eigenen Pkw „erfahren“. Das Fahrtraining wurde von der Fachschaft Physik vermittelt und von der Verkehrswacht Mainz auf dem Trainingsplatz in Wüschheim im Hunsrück veranstaltet.

Fahrsicherheitstrainings für unsere Schülerinnen und Schülern sollen nun regelmäßig angeboten werden. So werden nicht nur die Naturgesetze auf eindrucksvolle Weise anschaulich, sondern es wird auch ein Beitrag dazu geleistet, dass unsere Schülerinnen und Schüler sicher auf den Straßen unterwegs sind.

Einen Einblick in das Verkehrssicherheitstraining gibt der folgende Videoclip.

Wettbewerbe

Die Fachschaft Physik ermuntert die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an Wettbewerben wie Explore Science, ThinkING, Schüler experimentieren und Jugend forscht sowie an der Physikolympiade.