Die 9. Klassen im NatLab der Uni Mainz

Wie jedes Jahr besuchen im Moment alle neunten Klassen das Schülerlabor der Uni Mainz. Sie experimentieren dort in einem “richtigen”, sehr gut ausgestatteten Labor und können dort Versuche machen, die in der Schule so nicht möglich wären. Sie werden dabei in Kleingruppen von Lehramtsstudierenden betreut.

Am Montag, den 15. 01. 2018 hat die Klasse 9b einen Ausflug ins NatLab, das Schülerlabor der Universität Mainz gemacht. Unser Exkursionsthema war „Vom Erz zum Metall“. Dazu führten wir im Laufe des Tages verschiedenste Experimente durch. Um 8:45 Uhr haben wir uns alle vor dem NatLab getroffen und nach einer kurzen Einweisung ging es um kurz nach neun im Labor mit dem Experimentieren los. Dafür wurden wir mit Schutzkitteln und Schutzbrillen ausgestattet und in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe hatte einen Mentor, mit dem sie die Experimente durchführte. Wir beschäftigten uns mit den Metallen Aluminium, Kupfer, Zink und Eisen und erfuhren zuerst aus welchen Erzen diese gewonnen werden und für was sie verwendet werden können. Danach führten wir folgende Experimente durch: – Wie kann man Kupfer herstellen? – Wie kann man die Dichte einzelner Metalle errechnen und was hat das mit der Verwendung verschiedener Metalle zu tun? – Welche Metalle leiten Strom und Wärme und wie hoch ist ihre Leitfähigkeit? – Wie müssen Metalle aufgebaut sein um Strom oder Wärme leiten zu können? – Welche Metalle dehnen sich bei Wärme wie stark aus? – Was sind Bimetalle? Dabei erfuhren wir z.B. was eine Metallbindung ist. Insgesamt waren die Experimente sehr aufschlussreich und der Tag hat allen sehr viel Spaß gemacht. An dieser Stelle vielen Dank an alle Mitwirkenden im NatLab die sich Zeit für unsere und auch die anderen neunten Klassen genommen haben.

Johanna und Amelie (9b)

 

Hier einige Impressionen vom Besuch

previous arrow
next arrow
Sicherheit steht an erster Stelle: lange Haare im Labor müssen gebändigt weden
Shadow
Slider